Ajona - Krauseminzöl
Ajona - Wirkstoffe der Kamille
Pelargonium Graveolens
Ajona - Eucalyptol
Ajona - Wirkstoffe der Kamille
Ajona - Thymol
Ajona - Krauseminzöl
Ajona - Nelkenwurz
Medizinisches Zahncremekonzentrat für Zähne, Zahnfleisch und Zunge

Ajona wirkt – das fühlt und schmeckt man.

Ajona ist ein medizinisches Zahncremekonzentrat für die tägliche universelle Mundpflege. Die spezielle, hochwertige Rezeptur mit vierstufigem Wirkprinzip beugt intensiv und nachhaltig Karies, Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch vor. Bereits beim ersten Putzen fühlen und schmecken Sie die Wirkung: Gesunde, saubere Zähne, kräftiges Zahnfleisch, reiner Atem und eine lang anhaltende, sehr angenehme Frische im Mund.

Als medizinisches Zahncremekonzentrat ist Ajona etwa fünfmal so ergiebig wie normale Zahncreme. Bitte sparsam verwenden – eine linsengroße Menge genügt. So pflegen Sie mit einer 25ml-Tube Ajona über 150mal Ihre Zähne auf hohem medizinischem Niveau.
  • Ajona - für die Zähne

    Für die Zähne

    Hervorragende Reinigung bei sehr niedriger Scheuerwirkung – in einer Untersuchung der Universität Ulm zur Reinigungsleistung von Zahncremes schneidet das medizinische Zahncremekonzentrat Ajona Stomaticum hervorragend ab: Sanfte und dennoch effektive Zahnpflege für jeden Tag.

      mehr Informationen
  • Ajona - für das Zahnfleisch

    Für das Zahnfleisch

    Wenn Sie über empfindliches Zahnfleisch oder sensible freiliegende Zahnhälse klagen, wird Ihnen Ajona zusagen. Die besondere Kombination natürlicher, entzündungshemmender Wirkstoffe, z.B. Bisabolol, Eucalyptol, Thymol, Mentha virdis, beugt Zahnfleischentzündungen vor und fördert die Regeneration des Zahnfleisches.
  • Ajona - für die Zunge

    Für die Zunge

    Die Zungenreinigung ist ein wichtiger Teil der täglichen Mundpflege, denn besonders im hinteren Drittel der Zunge fühlen sich Bakterien sehr wohl. Ajona kann als antibakterielle Zahncreme auch hier helfen, Mundgeruch zu vermeiden und auch die Karies und Zahnfleischprobleme verursachenden Bakterien effektiv zu beseitigen.

Ajona ist besonders empfehlenswert

  •   zur kompletten und erfolgreichen Pflege für Zähne, Zahnfleisch und Zunge
  •   zur Vorbeugung vor Karies, Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch
  •   bei kleinen und großen Zahnfleischproblemen
  •   bei empfindlichen, frei liegenden Zahnhälsen
  •   bei Mundtrockenheit
  •   auf Reisen, wegen ihrer praktischen Größe
  • Ajona Stomaticum
  • Antibakteriell und entzündungshemmend

    Alle häufigen Zahn- und Zahnfleischprobleme werden durch schädliche Bakterien verursacht. Diese Bakterien scheiden Stoffwechselprodukte aus, die die Zahnsubstanz angreifen, das Zahnfleisch reizen, entzünden und schlechten Atem erzeugen. Durch ihre spezielle, hochwertige Rezeptur und viele natürliche Inhaltsstoffe wirkt Ajona antibakteriell.
    Somit bekämpft Ajona die Ursachen aller Probleme, bevor sie entstehen. Die natürliche Mischflora des Mundes wird optimiert, ihr Gleichgewicht stabilisiert und Heil- und Abwehrkräfte werden aktiviert.

    Reinigt besonders sanft

    Die Reinigungswirkung von Ajona ist wegen ihrer weichen Putzkörperchen besonders sanft und gründlich zugleich. Der Dentinabriebwert (RDA), der den Grad der Scheuerwirkung angibt, beträgt bei Ajona sehr niedrige 30. Ajona ist daher auch bestens geeignet bei empfindlichen, frei liegenden Zahnhälsen.

Das 4-stufige Wirkprinzip

Ajona ist ein medizinisches Zahncremekonzentrat für die tägliche universelle Pflege von Zähnen, Zahnfleisch und Zunge. Die Ajona Rezeptur basiert auf dem traditionell-historischen und seit über 60 Jahren bewährten vierstufigen Wirkprinzip.

  • Ajona - Reinigung der Zähne

    1. Reinigung der Zähne

    Sehr gute Putzergebnisse müssen nicht mit hohen Abrasionswerten (hoher Scheuerwirkung) „erkauft” werden – sanfte und effektive Zahnpflege für jeden Tag.
  • Ajona - ph-Wert

    2. pH-Wert regeln

    Ajona hilft, Säuren im Mundraum zu neutralisieren, da ihre Formulierung leicht basisch eingestellt ist. Beläge, in denen Karies- und andere Bakterien siedeln, sind leicht sauer.
  • Ajona - Antibakterielle Wirkung

    3. Antibakterielle Wirkung

    Ajona beseitigt sehr schnell und anhaltend die schädlichen Bakterien, die Karies, Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch verursachen.
  • Ajona - Remineralisierung

    4. Remineralisierung

    Durch ihren hohen Gehalt an Calcium und Phosphat, den natürlichen Hauptbestandteilen der Zahnsubstanz, fördert Ajona die Remineralisation der Zähne und härtet die Zahnsubstanz.
  Ajona-Zahnreinigung
  • Anwendung

    Bitte verwenden Sie Ajona mindestens zweimal täglich und putzen Sie Ihre Zähne zwei bis drei Minuten, damit die hochwertigen, pflegenden Bestandteile ihre volle Wirkung entfalten können. Ajona ist ein medizinisches ZAHNCREME-KONZENTRAT und etwa fünfmal so ergiebig wie normale Zahncreme.

    Elektrische Zahnbürsten und Dosierung

    Oft passt eine normale Menge Zahncreme nicht auf den kleinen Kopf elektrischer Zahnbürsten. Mit Ajona haben Sie das Problem nicht, da schon eine linsengroße Menge genügt, um eine optimale Zahnpflege zu erreichen.

    Zungenreinigung

    Am besten reinigen Sie Ihre Zunge, indem Sie eine kleine Menge Ajona mit Zahn- oder Zungenbürste einmassieren, kurz einwirken lassen, dann sanft abbürsten und ausspülen.
  • Ajona Zahncreme - Anwendung

Wichtige allgemeine Zahnpflegetipps

  • Ajona Zahncreme - Zähneputzen

    Zähneputzen

    Zähneputzen mindestens zweimal täglich etwa 2-3 Minuten lang mit Zahnbürste und Zahncreme, idealerweise vor dem Schlafengehen bzw. 30 Minuten nach den Mahlzeiten.
  • Ajona Zahncreme - Speisen und Getränke

    Saure Speisen und Getränke

    Nach dem Genuss von sauren Speisen und Getränken (Früchte, Salate, Orangensaft etc.) sollte man rund 30 Minuten bis zum Zähneputzen warten, um der Schmelzoberfläche genügend Zeit zur Remineralisierung zu geben.
  • Ajona Zahncreme - Bewusste Ernährung

    Bewusste Ernährung

    Eine bewusste Ernährung sowie sparsamer Genuss zuckerhaltiger Speisen und Getränke ist zur Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch wichtig.
  • Ajona Zahncreme - Mundspüllösung & Zahnpflegekaugummis

    Mundspüllösung & Zahnpflegekaugummis

    Sollte es nicht möglich sein, nach einer Mahlzeit oder nach der Einnahme zuckerhaltiger Getränke die Zähne zu putzen, sollte eine Mundspüllösung bzw. Zahnpflegekaugummis benutzt werden.
  • Ajona Zahncreme - Zungenreinigung

    Zungenreinigung

    Zungenreinigung: Auf der Zunge befindet sich ein großer Teil der Bakterien der Mundhöhle, vor allem auch schädliche Bakterien, die Karies, Zahnfleischprobleme und Mundgeruch hervorrufen. Daher sollte die Zunge mindestens einmal täglich mit Zahnbürste / Zungenbürste und Zahncreme gereinigt werden, idealerweise vor dem Schlafengehen mit einer antibakteriell wirkenden Zahncreme wie z.B. Ajona.
  • Die Zahnzwischenräume

    Die Zahnzwischenräume machen etwa 30% der gesamten Zahnoberfläche aus. Sie sollten mindestens einmal täglich mit Interdentalbürste oder Zahnseide gereinigt werden, am besten vor dem Schlafengehen.
  • Ajona Zahncreme - Professionelle Zahnreinigung

    Professionelle Zahnreinigung

    Eine Professionelle Zahnreinigung zur Entfernung harter und weicher Zahnbeläge beim Zahnarzt sollte man mindestens 1-2 mal jährlich durchführen lassen.
  • Ajona Zahncreme - Zahnartz

    Kontrollbesuche beim Zahnarzt

    Pro Jahr sollten mindestens zwei Kontrollbesuche beim Zahnarzt stattfinden.

Wertvolle, beste, natürliche Inhaltsstoffe

Ajonas bewährte Rezeptur. Das Beste der Natur – mit vielen hochwertigen ätherischen Ölen und natürlich ohne Farbstoffe oder Konservierungsstoffe. Was die Ajona Bestandteile sind und wie diese wirken, möchten wir Ihnen verständlich erläutern. Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns.

  Beipackzettel Ajona (PDF, 0.98 MB)

INCI-NameDeutscher NameWirkungsweise der eingesetzten Rohstoffe
Calcium Carbonate, Sodium BicarbonateCalciumcarbonat, NatriumhydrogencarbonatPutzkörper zur schonenden Zahnreinigung
Sodium Lauryl SulfateNatriumlaurylsulfatEmulgator, der durch seinen milden Schaum die Verteilung der hochwertigen Wirkstoffe unterstützt und die Reinigungswirkung der Putzkörper erhöht
BisabololBisabololentzündungshemmender Wirkstoff der Kamille
SaccharinSaccharinSüßstoff zur Geschmacksverbesserung
Urea, Diammonium PhosphateHarnstoff, Diammonium-hydrogenphosphatantibakterielle Wirkstoffe, mundpflegende Eigenschaften
Algin, Tricalcium CitrateAlgin, CalciumcitratVerdickungsmittel/Konsistenzgeber, PH-Wert-Pufferung
Glycerin, AquaGlycerin, Wassererhalten die Zahncreme feucht und geschmeidig
Anethole,
Citronellol,
Eucalyptol,
Eugenol,
Geraniol,
Linalool,
Mentha viridis Leaf Oil,
Menthol,
Pelargonium Graveolens Flower Oil,
Thymol
Anethol,
Citronellol,
Eucalyptol,
Eugenol,
Geraniol,
Linalool,
Krauseminzöl,
Menthol,
Geranienöl,

Thymol
hochwertige ätherische Öle, die auf die Therapeutik der Mundhöhle und des Zahnfleisches abgestimmt sind, wirken antibakteriell

Fragen und Antworten - FAQ

Natürlich können Sie uns gerne alles fragen. Aber vielleicht finden Sie hier schon eine Antwort, die Ihren Wissensdurst sofort löscht:

Ajona ist ein Zahncremekonzentrat. Was heißt das?
5-fache ErgiebigkeitEs heißt, dass Ajona konzentriert aus der Tube kommt. Man benötigt nur eine linsengroße Menge des Zahncreme-Konzentrates, erzielt dabei aber dieselbe Wirkung, die man sofort fühlt und schmeckt. Die ausreichende Dosis Ajona passt sogar auf kleine elektronische Bürstenköpfe. Eine Tube Ajona reicht rund fünf Mal länger als die meisten anderen Zahncremes – was Vergleichstests häufig übersehen. Den Unterschied machen die hohe Qualität der Inhaltsstoffe und die Rezeptur: Fast ausschließlich natürliche Wirkstoffe wie echtes Eucalyptol, Thymol oder Krauseminzeöl wirken antibakteriell und entzündungshemmend. Die Rezeptur ist so formuliert, dass diese Wirkstoffe hochkonzentriert eingebracht werden können. Das geringere Zahncreme-Volumen ist das Ergebnis der seit mehr als 60 Jahren beinahe unveränderten Rezeptur. Frischer Atem, gesunde saubere Zähne und kräftiges Zahnfleisch sind das Ergebnis täglicher medizinischer Zahnpflege mit Ajona.
Wie entsteht Karies, gegen die Ajona wirksam vorbeugt?
Karies entsteht dort, wo sich Beläge an den Zähnen festsetzen. In diesen Belägen siedeln sich u.a. verschiedene Streptokokkenarten und Laktobazillen an. Diese Bakterien sind unter anderem dafür verantwortlich, dass z.B. aus Zucker und anderen niedermolekularen Kohlenhydraten Stoffwechselprodukte wie organische Säuren produziert werden, die den Zahn angreifen, indem sie die in der Zahnhartsubstanz vorhandenen Mineralien herauslösen. Wenn daher diese Beläge nicht durch sanfte Reinigung entfernt werden, steht dem ungehinderten Vermehrungsprozess nichts im Wege und es kann ein Absinken des pH-Wertes in der Grenzfläche Plaque/Zahn mit der damit einhergehenden Entmineralisierung beobachtet werden.
Auf der Verpackung steht, dass Ajona gegen Karies wirkt. Worauf beruht diese Wirkung?
Die Strategie, die Ajona hinsichtlich der Kariesprophylaxe/-bekämpfung verfolgt, basiert auf dem traditionell-historischen und seit 60 Jahren bewährten Wirkprinzip und hat vier Stufen:

1) Reinigung der Zähne von Belägen
2) Neutralisation des pH-Wertes
3) Antibakterielle Wirkung
4) Remineralisierung der Zähne
Warum ist die Remineralisierung der Zahnsubstanz für den Kariesschutz wichtig?
Die Remineralisierung beschreibt die Wiedereinlagerung von Mineralien in den Zahnschmelz. Ajona fördert sie durch ihren hohen Gehalt an Calcium und Phosphat, den natürlichen Hauptbestandteilen der Zahnsubstanz und härtet somit die Zahnsubstanz. Calcium und Phosphat sind im menschlichen Speichel von Natur aus enthalten und bewirken die natürliche Remineralisierung der Zahnsubstanz. Durch die in Ajona enthaltene hohe Dosis an Calcium und Phosphat gibt man ein temporäres Überangebot dieser beiden natürlichen Hauptbestandteile der Zahnsubstanz in den Mundraum. Dieses führt dann zu einer erhöhten Einlagerung in die Zahnsubstanz.
Warum ist die Reinigung der Zähne von Belägen so wichtig für die Kariesprophylaxe?
Hervorragende Reinigung bei sehr niedriger Scheuerwirkung/Abrasivität: In einer Untersuchung der Universität Ulm zur Reinigungsleistung von Zahncremes1 schneidet das medizinische Zahncremekonzentrat Ajona Stomaticum hervorragend ab. Die Messergebnisse belegen, dass sehr gute Putzergebnisse nicht mit hohen Abrasionswerten (hohe Scheuerwirkung) einhergehen müssen. Für eine sanfte jedoch sehr effektive Zahnpflege für jeden Tag ist die Kombination aus sehr effizienter Reinigung und Sanftheit einer Zahncreme unverzichtbar. Nachstehende Grafiken zeigen die Reinigungsergebnisse und die von den Herstellern genannten Abrasionswerte (RDA) im Vergleich. Sie basieren auf einer Studie der Uni Ulm1 zur Reinigungsleistung verschiedener Zahncremes (2009).

Grafik A:
Reinigungseffizienz handelsüblicher Zahncremes


Reinigungseffizienz handelsüblicher Zahncremes
Grafik A:
Die Null-Linie (Wasser = 0) kennzeichnet die Reinigungswirkung von Zahnbürste und Wasser ohne Zahncreme. Normal reinigende Zahncremes liegen etwa 5 Punkte über dieser Linie, gut reinigende 10 und mehr Punkte. Schlecht reinigende Zahncremes liegen auf oder unter der Null-Linie.

Grafik B:
Abrasionswerte handelsüblicher Zahncremes


Abrasionswerte handelsüblicher Zahncremes
Grafik B:

Die Scheuerwirkung (Abrasion) von Zahncremes wird durch den Dentinabriebwert RDA angegeben. Der RDA-Wert von „normalen” Zahncremes liegt bei etwa 70 (mittel-abrasiv), der von Ajona bei sehr niedrigen 30 (gering abrasiv).

Ajona ist aufgrund der effektiven aber sehr schonenden Reinigung auch ideal bei empfindlichen, frei liegenden Zahnhälsen.

  • Ajona
  • handelsübliche Normal-Zahncreme
  • handelsübliche Gel-Zahncreme

Quellen:
  • 1 Studie zur Reinigungsleistung verschiedener Zahnpasten, Univ. Prof. Dr. F. G. Sander, Universitätsklinikum Ulm, 2009.
  • 2 Studien zum antimikrobiellen Effekt von verschiedenen Zahnpasten, Universitätsklinikum Jena, 2010 bis 2012.
Wie bekämpft Ajona Bakterien, die Karies, Zahnfleischentzündung und Mundgeruch erzeugen?
Schädliche Bakterien sind die Ursache von Karies, Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch. Ajona wirkt durch ihre vielen natürlichen Wirkstoffe antibakteriell. Untersuchungen haben ergeben, dass bereits nach sehr kurzer Zeit der allergrößte Teil der schädlichen Bakterien beseitigt ist. Somit werden die Ursachen der Probleme bekämpft, bevor sie entstehen. Die natürliche Mischflora des Mundes wird optimiert, ihr Gleichgewicht stabilisiert und Heil- und Abwehrkräfte werden aktiviert. Studien zum antimikrobiellen Effekt von verschiedenen Zahnpasten des Universitätsklinikums Jena (2010 bis 2012)2 bestätigen die stark antimikrobielle Wirkung von Ajona.
Die Abbildung zeigt die Wirkung von Ajona gegenüber ausgewählten Keimen im Vergleich zu einer normalen, handelsüblichen Zahncreme:

Antimikrobielle Wirkung
A: P. gingivalis
B: A. actinomycetem comitans
C: S. mutans
D: C. albicans

  • Ajona
  • handelsübliche Normal-Zahncreme

Die Keime:
  • P. gingivalis und A. actinomycetem comitans sind parodontopathogene Keime, also Bakterien, die Zahnfleischentzündungen hervorrufen.
  • S. mutans ist der Leitkeim bei Karies.
  • C. albicans ist ein Pilz, den man bei vielen Menschen in der Mundhöhle vorfindet. Er kann Entzündungen der Mundschleimhaut hervorrufen.

Quellen:
  • 1 Studie zur Reinigungsleistung verschiedener Zahnpasten, Univ. Prof. Dr. F. G. Sander, Universitätsklinikum Ulm, 2009.
  • 2 Studien zum antimikrobiellen Effekt von verschiedenen Zahnpasten, Universitätsklinikum Jena, 2010 bis 2012.
Was hat der pH-Wert im Mundraum mit Karies zu tun?
Ajona hilft, Säuren im Mundraum zu neutralisieren, da ihre Formulierung leicht basisch eingestellt ist. Beläge, in denen Karies- und andere Bakterien siedeln, sind leicht sauer. Säuren wiederum greifen den Zahnschmelz an. Ajona neutralisiert durch ihre leicht basische Rezeptur diesen Säuerungseffekt. Standard-Fluoridzahncremes unterstützen diesen Effekt in der Regel nur bedingt oder gar nicht, da sie aufgrund ihrer Rezeptur selbst leicht sauer bis neutral eingestellt sind.
Warum ist in Ajona kein Fluorid enthalten?
Dr. Liebe, seit mehr als 60 Jahren Hersteller medizinischer Spezialzahncremes, stellt die Fluoridierung als einen möglichen Weg der Kariesprophylaxe nicht in Frage. Das Zahncreme-Konzentrat Ajona, das als einzige der drei Zahncremes aus dem Hause Dr. Liebe kein Fluorid enthält, wird seit 1952 unverändert nach traditioneller Rezeptur hergestellt. Das traditionell-historische Wirkprinzip bewährt sich für Verbraucher seit mehr als 60 Jahren nachweislich.
Ajona Zahncreme - FAQ

Kontakt zu Dr. Liebe

Wir sind auf die Herstellung bester Zahncremes für hohe medizinische und wissenschaftliche Ansprüche spezialisiert und produzieren Pearls & Dents, Ajona und Aminomed in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart. Wenn Sie mehr zu unseren Produkten wissen möchten, schicken Sie uns einfach eine E-Mail an service@drliebe.de.
In allen Fragen zur individuellen Zahnpflege ist ihr Zahnarzt natürlich der beste Ansprechpartner.